Suche nach barrierefreien Betrieben

Speyer

Historisches Museum der Pfalz Speyer


Hist. Museum

Hist. Museum

Nebeneingang mit Klingel

Nebeneingang mit Klingel

Klingel für barrierefreien Nebeneingang

Klingel für barrierefreien Nebeneingang

öffentliche Toilette mit Haltegriffen

öffentliche Toilette mit Haltegriffen

Durchgang Ausstellungsbereich

Durchgang Ausstellungsbereich

Freifläche in der Ausstellung

Freifläche in der Ausstellung

Eingang Aufzug

Eingang Aufzug

Waschbecken

Waschbecken

Innenhof

Innenhof

1907 bis 1910 erbaut, kulturhistorische Sammlungen mit Exponaten von der Urgeschichte bis zur Gegenwart. Domschatz, Weinmuseum mit ältestem Wein der Welt, Sonderausstellungen.

Junge Museum: Begleitend zu den aktuellen Ausstellungen gibt es eine Präsentation speziell für Kinder.

 

 

Merkmale zur Barrierefreiheit

Allgemein

  • Informationen über barrierefreie Angebote in folgenden Medien vorhanden: Homepage, Flyer
  • Durch RPT im barr.fr. Tourismus geschulte Mitarbeiter Sarah Merabet
  • Blindenführhunde sind erlaubt
  • Audiodeskription wird angeboten für jede Sonderausstellung gibt es einen speziellen Audioguide
  • MA mit Grundkenntnissen Gebärdensprache od. Lautsprache begleit. Gebärde (LBG)
  • Gebärden- oder Schriftdolmetscher kann auf Anfrage organisiert werden
  • Zugänge und Durchgänge stufenlos
  • Zugänge und Durchgänge mind. 70 cm breit
  • Zugänge und Durchgänge mind. 80 cm breit
  • Zugänge und Durchgänge mind. 90 cm breit
  • Sprachen deutsch, englisch
  • Informationen können in leichter Sprache zur Verfügung gestellt werden die Beschreibungstexte sind in leichter Sprache aufbereitet

Anreise & Parken

  • Einrichtung mit ÖPNV erreichbar
  • ÖPNV ist barrierefrei
  • Entfernung nächste Haltestelle (in m): 50
  • PKW-Stellplätze in der Nähe des Eingangs
  • Parkplätze sind öffentlich
  • Besonderheiten: zusätzlich genügend Parkraum auf einem nahe gelegenen Schotterplatz mit PR-S.
  • Ausgewiesene Behindertenparkplätze vorhanden 4

Zugang zum Betrieb

  • Barrierefreier Zugang über Nebeneingang Klingel am Seiteneingang, Personal kommt zur Hilfe
  • Zugang ist stufenlos
  • Durchgangsbreite Eingangstür (in cm): 100 erweiterbar auf 200 cm
  • Eingangsbereich rutschhemmend gestaltet
  • Zugang hell, blendfrei gestaltet
  • Eingang als solcher erkennbar und gut auffindbar
  • Besonderheiten: Hinweisschild am Haupteingang auf Nebeneingang, Klingel mit Piktogramm versehen

Aufzug

  • Aufzug führt zu: allen Ebenen
  • Zugang ist stufenlos
  • Generelle Breite Flure und Durchgänge zum Aufzug (in cm): 150
  • Engste Stelle Flure und Durchgänge zum Aufzug (in cm): 120 Eine Tür im Bereich Römer hat nur eine Breite 94 cm
  • Breite Eingangstür des Aufzugs (in cm): 90
  • Kabinenbreite x Kabinentiefe des Aufzugs mindestens 110 x 140 cm
  • Bedienelemente horizontal angeordnet. Höhe unterstes Bedienelement (in cm): 0 Angabe fehlt
  • Bewegungsfläche vor Aufzug mindestens 150 x 150 cm
  • Aufzug hell, blendfrei gestaltet
  • Beschriftung Bedienelemente nicht taktil erfassbar
  • Stockwerksanzeige kontrastreich, aus verschiedenen Sichthöhen sichtbar
  • Bestätigung Notruf in Aufzug durch akustischen Empfänger möglich
  • Bestätigung Notruf in Aufzug durch optischen Empfänger möglich
  • Besonderheiten: weitere 2 Aufzüge vorhanden mit anderer Austattung, Breite Eingang 90 cm

Flure und Durchgänge

  • Flur führt zu: durch die gesamte Ausstellung
  • Generelle Breite Flur (in cm): 150
  • Engste Stelle Flur (in cm): 120
  • Flure und Hauptwege hell, blendfrei gestaltet
  • Ausstattungs- und Möblierungselemente kontrastierend gestaltet
  • Ausstattungs- und Möblierungselemente mit Blindenstock taktil erfassbar
  • Wand als Orientierungshilfe geeignet teilweise

Treppe

  • Treppe führt zu: Raum im Weinmuseum
  • Generelle Breite Flure und Durchgänge zu Treppe (in cm): 150
  • Engste Stelle Flure und Durchgänge zu Treppe (in cm): 120
  • Treppe hell, blendfrei gestaltet
  • Optischer Kontrast zwischen Stufenkanten und waagerechter Stufenfläche
  • Optischer Kontrast zwischen Stufenkanten und senkrechter Stufenfläche
  • Optischer Kontrast zwischen Belag Treppe und angrenzenden Fußböden
  • Taktiler Kontrast zwischen Belag Treppe und angrenzenden Fußböden
  • Durchgehender Handlauf auf mindestens einer Treppenseite
  • Besonderheiten: Alte Steintreppe in historischem Gebäude

Sanitärräume

  • Gästetoilette
  • Generelle Breite Durchgänge zu öffentliche Sanitärräume (in cm): 150
  • Engste Stelle Durchgänge zu öffentliche Sanitärräume (in cm): 120
  • Türbreite (in cm): 100
  • Tür schlägt in Sanitärraum auf, beeinträchtigt aber Bewegungsfläche in Bad nicht
  • Bewegungsfläche vor Waschtisch mindestens 120 x 120 cm
  • Höhe Oberkante Waschtisch (in cm): 80
  • Spiegel über Waschtisch im Sitzen und Stehen einsehbar
  • Bewegungsfläche vor WC-Becken mindestens 120 x 120 cm
  • Bewegungsfläche links neben WC-Becken kleiner 95 x 70 cm
  • Bewegungsfläche rechts neben WC-Becken mindestens 95 x 70 cm
  • Höhe Haltegriff links neben WC (in cm): 85
  • Höhe Haltegriff rechts neben WC (in cm): 85
  • Hinausragen Haltegriffe über WC-Becken-Vorderkante (in cm): 15
  • Haltegriff links hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe WC-Becken (in cm): 50
  • Sanitärräume hell, blendfrei gestaltet
  • Notruf vorhanden
  • Bedienung von Wasserhahn, WC-Spülung, etc. über Sensortasten
  • Besonderheiten: Weitere Toilette im UG, die größere Bewegungsfläche links neben Toilette hat
  • Beinfreiheit unterhalb Waschtisch mindestens 67 cm hoch, 30 cm tief
  • Zugang ist stufenlos

Kasse

  • Breite engste Stelle, die passiert werden muss (in cm): 150 > 150 cm
  • Kasse hell und blendfrei gestaltet
  • Zugang über Aufzug
  • Bewegungsfläche vor engster Stelle, die passiert werden muss mind. 150 x 150 cm > 150 cm
  • Besonderheiten: Kasse für mobilitätseingeschränkte Menschen ist im Museumsshop
  • Möglichkeit, im Sitzen zu kommunizieren
  • Kassencounter hat keinen Bereich, der auf 85 cm abgesenkt ist
  • Ablagefläche am Counter vorhanden

Veranstaltungsort

Kontakt

Historisches Museum der Pfalz
Domplatz 4
67346 Speyer/Rhein

E-Mail Internet
Tel. 0049 6232 620222
Fax 0049 6232 620223

Öffnungszeiten

Geöffnet von Di- So von 10 h -18 h


Haben Sie Anmerkungen oder Feedback zur Datenbank? Teilen Sie und Ihre Meinung mit!